Demnächst

09.07.

Selbstlerntag

11.07.

Sport- und Spielefest

13.07.

Zeugnisse

16.07.-28.08

Sommerferien

29.08. - 8.00 UHR

1. Schultag Stufen 6 bis 10

30.08.

Begrüßung der neuen 5. Klassen

03.09. bis 07.09.

Zirkuswoche Stufe 5
(Aufführung 07.09.)

 

 

 

Zum Abschluss des Schuljahres 2017/2018 fand auf und neben dem Sportplatz in Bornheim das Sport- und Spielefest der Heinrich-Böll-Sekundarschule statt. In Abwesenheit der bereits entlassenen Schülerinnen und der Schüler des 10er-Jahrgangs ging es für die Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 darum, in unterschiedlichen Disziplinen möglichst viele Punkte zu sammeln.

Hier das Video zur Skifreizeit 2018 in Österreich. Weitere Infos folgen...

Erlebnisorientierte Sport-Projektwoche an der Heinrich Böll Sekundarschule in Bornheim vom 15. bis 19.5.2017

Auch wenn das Superprojekt schon eine Weile her ist, aber es lohnt sich anzuschauen (wir haben es leider, leider nicht geschafft, es vorher hier reinzustellen). Eine tolle Kooperation mit den Topleuten vom Sportag. Hier das Video!

Insgesamt nahmen 420 Schülerinnen und Schüler (SuS) aus den Jahrgangsstufen 5-9 der Heinrich-Böll Sekundarschule an der Projektwoche zum Thema „Sport & Spiel“ teil. Die SuS konnten an verschiedenen SPORTAG Workshops/ Angeboten, inner- und außerhalb der Schule, teilnehmen. 

Am Samstag den 20.05. fand das große Schulfest statt, bei dem die Ergebnisse der Projektwoche gezeigt wurden.

Der Film gibt Eindrücke der Sport-Projektwoche wieder und zeigt, mit welcher Freude und Begeisterung die Schülerinnen und Schüler an den Workshops und Angeboten teilgenommen haben.

 

Zusätzliche Infos

 

Angebote und Inhalte für die Schüler der Jahrgangsstufe 5 & 6

 

Die SuS der Klassen 5 & 6 nehmen über die Woche an unserer erlebnispädagogischen Schnitzeljagd statt. Hierzu werden die SuS von uns in fünf, stufenübergreifende Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen durchlaufen über die Woche ca. 10 Stationen. Jede Station stellt eine Aufgabe aus der Erlebnispädagogik dar. Gefordert sind hier unter anderem die Kooperations- sowie Kommunikationsfähigkeit jedes Einzelnen, als auch der Gruppe insgesamt. Nur durch ein gewisses Maß an gegenseitigem Vertrauen sowie die Fähigkeit Verantwortung für sich selbst, Einzelne oder die gesamte Gruppe zu übernehmen, können die Aufgaben/ Spiele gemeistert werden. Nach jeder erfolgreich absolvierten Aufgabe erhalten die Gruppen Hinweise oder zu lösende Rätsel, die sie wiederrum auf die Spur der nächsten Station bringen. Am Freitag kommen dann alle Gruppen für die Abschluss Aufgabe zusammen. Dort müssen sie ein letztes Mal abrufen, was sie über die Woche spielerisch erlernt haben: Teamwork, gegenseitiges Unterstützen, Problemlösungen in der Gruppe erarbeiten etc. Nach der letzten Aufgabe kann dann die Schatzkiste geborgen werden. In der Schatzkiste finden die SuS bpsw. eine kleine Süßigkeit für jeden.

 

Angebote und Inhalte für die Schüler der Jahrgangsstufe 7-9

 

Workshops von Montag – Freitag mit fester Gruppe. Die SuS müssen sich im Vorfeld der Projektwoche für einen Workshop anmelden. An dem gewählten Workshop nehmen die SuS über die Woche verbindlich teil. Jeder Workshop wird von mindestens einer Lehrkraft begleitet.  

                       

Trendsport (Baseball, Basketball, Flag Football, Ultimate Frisbee)

Hip-Hop

Zumba = Latin Aerobic for School

Fußball

Parkour

Outdoor (Klettern, Slackline, Beachvolleyball)

Schauspielwerkstatt

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr hat unsere Schule wieder den Projekttag Mädchenfußball veranstaltet. Nachdem sich im Vorfeld 33 Mädchen aus den Klassen 5 und 6 für dieses Projekt angemeldet hatten, konnte unser Sportlehrer Herr Hoffe, gleichzeitig Inhaber der Trainerlizenz des Deutschen Fußballbundes (DFB), gemeinsam mit einigen DFB-Junior-Coaches unserer Schule die Teilnehmerinnen in der Sporthalle begrüßen

 

Die Ex-Bundesligaspieler Michael Klinkert (ehemaliger Spieler von Borussia Mönchengladbach und des FC Schalke 04) und Marcel Witeczek (Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München) besuchten unsere Schule. Bei der Aktion handelte es sich um eine Initiative der AOK Rheinland/Hamburg.