Clipboard

Spendenaufruf für Shangilia-Projekt Kenia


Der HBS-KULTURABEND 2019 kommt!
5. Juli - 19.30 Uhr
Weitere INFOS hier!


Die Klimabotschafter 2019
THREE DAYS FOR FUTURE

INFOS zum HBS-Projekt hier


Die Menukarte unseres Mensateams gibt es HIER zum Download (oder auch nur zum Anschauen)

HBS-Intern

ZDI - Netzwerk MINT






 

Demnächst

16.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Deutsch'

21.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Englisch'

23.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Mathe'

23.05.

Schulkonferenz

30.05.

Feiertag

31.05.

beweglicher Feiertag

02.06-08.06

Klassenfahrten Stufe 9

03.06-07.06.

Klassenfahrten Stufe 7

10.06.

Feiertag

11.06.

Pfingstferien

12.06.

Busschule Stufe 5 (8 - 11.30 Uhr)

14.06.

ZP Notenbekanntgabe

17.06.-21.06.

Klassenfahrten Stufe 10

20.06.

Feiertag

21.06.

beweglicher Ferientag

26.06.

4. Projekttag

28.06.

Entlassung Stufe 10

03.07.

Zeugniskonferenz (ab 11.45 Uhr)

05.07.

Kulturabend (19.00 Uhr)

11.07.

Lehrerausflug (Unterrichtsende um 11.15 Uhr)

12.07.

Zeugnisse (Unterrichtsende um 10.40 Uhr)

15.07.-27.08

Sommerferien

28.08.19

1. Schultag

Schüleraustausch, Schulfahrten und Exkursionen

Alle Schülerinnen und Schüler der Heinrich Böll Sekundarschule Bornheim haben während ihrer Schulzeit in der Regel mehrfach die Gelegenheit, an gemeisamen Fahrten teilzunehmen, beispielsweise im Rahmen von....

  • Klassenfahrten (z.B. derzeit in Vorbereitung: Klassenfahrt Stufe 7 nach London)
  • Kursfahrten (beispielsweise in den Fächern Französisch oder Naturwissenschaften)
  • Tagesexkursionen (z.B. während eines Projekttages)
  • Schüleraustausch Tschechien und (in Planung) im Rahmen vom ERASMUS mit anderen europäischen Ländern

 

von Marion Traum

Endlich ist es so weit: der Gegenbesuch der elf Schüler und Schülerinnen aus Trivandrum steht an.

Von M. Traum
 

14.11. 

Nach einer langen anstrengenden Reise über London und Bangalore erreichten wir müde und erschöpft den Flughafen von Trivandrum in Kerala im Süden Indiens. 

Auf der Flughafentoilette würden noch schnell die Winterklamotten gegen Flip Flops und T- Shirt getauscht und dann trafen die Schüler der HBS zum ersten Mal auf die indischen Partnerschüler der l' ecole Chempaka. Mit einem großen Plakat und der Aufschrift „herzlich willkommen” wurden wir stürmisch begrüßt. Eltern, Schüler sowie Lehrer waren aufgeregt. Aber nach ein paar Sekunden machte die Aufregung entspannten Gesprächen und freundlichem Lachen Platz.  

Endlich waren wir angekommen.

HBS-Schüleraustausch Indien

Gestartet ist dieser außergewöhliche Austausch dank Förderung durch den Pädagogischen Austauschdienst des Bundes mit dem dreiwöchigen Hospitationsbesuch der Deutschlehrerin Devi Balan vor genau einem Jahr.

Nun geht seit Dienstag 13.11. der Schüleraustausch der HBS mit unserer Partnerschule in Trivandrum, Südindien, mit dem Besuch von 11 HBS-Schülern und zwei Betreuerinnen bei unseren indischen PartnerschülerInnen in die zweite Runde. Wieder nach Hause gehts am kommenden Freitag (23.11.).

 

Vorab ein absolutes Muss: das geniale Video bei Youtube, in dem sich unsere Partnerschüler aus Trivandrum vorstellen.

 

 

von Marion Traum

Im Juli 2017 fuhr der Hauswirtschaftskurs der Jahrgangsstufe 9 nach Torre del Lago Puccini in der Nähe von Viareggio. Nach 16 Stunden Busfahrt über Nacht kamen wir in der Bungalowanlage „Campeggio dei Tigli“ an und bezogen die kleinen Holzbungalows.

Von Joy und Romy (Stufe 6)

Am Dienstag, den 21.9.2015 sind wir morgens um 8.30 Uhr von der HBS mit einem Bus losgefahren, in dem auch Kinder aus anderen Schulen mit dem gleichen Ziel saßen. Schon um 11.30 Uhr waren wir in Lüttich. Dort wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Unsere Gruppe startete gleich mit einer Stadt-Ralley durch Lüttich. Dazu bekamen wir einen Stadtplan, um alles finden zu können [Anmerkung der Redaktion: und natürlich neben dem Stadtplan auch einige Verhaltensregeln..]. Da wir unterwegs immer wieder auch Menschen auf der Straße nach etwas fragen mussten, wurde es ganz lustig, denn wir konnten uns dort nur auf Französisch verständigen, weil die kaum Engisch konnten. Besonders beeindruckt hat uns mitten in der Stadt eine Treppe mit 272 Stufen.

Leider hat die Zeit gedrängt, so dass wir nicht die ganze Ralley machen konnten. Alle waren rechtzetig am Treffpunkt, nur der Bus hatte Verspätung. Am Ende waren wir am späten Nachmittag nach einer Fahrt mit viel Spaß wieder zu Hause.