Demnächst

Hier geht es zum neuen Zeitraster ab Schuljahr 2018/2019


Für SchülerInnen der Klasse 4:
Beratungstermine und Voranmeldungen können nun über das Sekretariat vereinbart werden (02227 91490)
Anmeldezeitraum 25.02. bis 22.03.2019


19.03.

Lernstandserhebung Jg. 8 "Mathe"

20.03.

3. Projekttag

21.03.

Känguru Wettbewerb

25.03.-12.04.

Praktikum Stufe 9

28.03.

Girl´s & Boy´s Day

09.04.| 16 - 19 UHR

Open Space

15.04. bis 26.04.

Osterferien

29.04. bis 03.05.

Praktikum Stufe 8

Projekte an der HBS

 

 

Projektarbeit ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Wie im Schulkonzept ausführlich dargelegt, finden im Laufe eines Schuljahres 4 bis 6 einzelne Projekttage zu unterschiedlichen, in den jeweiligen Jahrgangsteams abgestimmten Themen sowie eine schulweite Projektwoche mit anschließender öffentlicher Präsentation statt. Zusätzlich werden immer wieder aus den Fächern und Kursen heraus einzelne spannende Projekte entwickelt, über die wir hier natürlich ebenfalls berichten.

 

Eine Übersicht über sämtliche Projekte an der HBS Bornheim gibt es hier.

 


 

ACHTUNG!

Durch die Neuordnung der Schülerbeförderung der Stadt Bornheim werden ab dem Schuljahr 2019 / 2020 neue Schülertickets notwendig.

Informationen zur Beantragung neuer Tickets finden Sie

hier!

"Laut Ratsbeschluss vom Dezember 2018 wird der Schülerspezialverkehr eingestellt.

Ab August 2019 sollen die Schülerinnen und Schüler also die Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) benutzen.

Welche Veränderungen in diesem Zusammenhang geplant sind, entnehmen Sie bitte der Information hier

Ein Informationsabend der Stadt zu diesem Thema findet am 18. Februar 2019 um 18:00 Uhr im Rathaus Bornheim (Ratsaal) statt."

Am 30. November 2018 setzte die Heinrich Böll Sekundarschule in ihrer Gedenkfeier ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, zunehmenden Antisemitismus und Diskriminierung, auch vor dem Hintergrund einer tatsächlich nicht nur gefühlten Zunahme von rechtspopulistischen bis rechtsextremen Tendenzen in Gesellschaft und Politik – und zwar über Deutschland hinaus. Das Programm dieser Veranstaltung für die gesamte Schulgemeinde war zugleich ein starkes Plädoyer für Verständigung, für ein friedliches Miteinander auf allen Ebenen und einen fairen demokratischen Umgang – sowohl miteinander als auch in Gesellschaft und Politik.

Die Heinrich Böll Sekundarschule Bornheim setzt ein klares Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus

Es war im Vorfeld für alle Beteiligten eine große Herausforderung: In einer mit über 500 Personen voll besuchten Sporthalle sollte eine Atmosphäre erzeugt werden, die einer Gedenkfeier würdig sein sollte. Den Protagonisten auf der Bühne ist es gelungen, das Publikum gleichzeitig zu begeistern und zum Nachdenken anzuregen.

James Smith Jr. (Foto: SAT1)

Schon in der 5. Klasse rockte er unsere Aula mit Stevie Wonders Monsterhit Superstitious. In unserer Band gab es nichts, was er nicht extrem soulig bis zum Niederknien sang und dabei  eine souveräne Bühnenshow aufs Aulaparkett legte - und das schon mit 11 Jahren. Mit einem der renommiertesten niederländischen Jugendorchester, dem Hofstads Jeugd Orkest Den Haag, sang er unter anderem Michael Bublés Version des alten Nina Simon Klassikers Feeling Good und mit dem Wachtberger Jugendorchester begeisterte er stimmlich beim Queen-Opus Bohemian Rhapsody.