Demnächst

09.07.

Selbstlerntag

11.07.

Sport- und Spielefest

13.07.

Zeugnisse

16.07.-28.08

Sommerferien

29.08. - 8.00 UHR

1. Schultag Stufen 6 bis 10

30.08.

Begrüßung der neuen 5. Klassen

03.09. bis 07.09.

Zirkuswoche Stufe 5
(Aufführung 07.09.)

 

 

Auch diesem Jahr nahmen wieder Schülerinnen und Schüler der HBS am Seminar Klimabotschafter mit unserem Kooperationspartner Jugendakademie Bornheim-Walberberg teil. Um einen vertieften Einblick in die Ursachen, die naturwissenschaftlichen Hintergründe und Auswirkungen des Klimawandels zu erhalten, wurden die 19 HBS-Teilnehmer aus den Klassenstufen 7 bis 10 von Studenten der Uni Köln (danke an Liz und Sanchez!) unter der Federführung von Physik-Absolvent Volker Weiß gecoacht und zu allerlei spannenden Experimenten angeleitet.

Schwerpunkte waren auch diesmal wieder der weltweite Umgang mit Ressourcen, die Auswirkungen unseres überwiegend verschwenderischen Umgangs damit und die Auswirkungen dessen auf unseren Planeten und dessen Bewohner beispielsweise in der 3. Welt. Außerdem beschäftigten sich die HBSler mit klimafreundlichen Alternativen zur Energiegewinnung, lernten den Solarkocher und das Bio-Heizungssystem der Jugendakademie und vieles andere Interessante dort kennen, und stellten Aktionsideen für unsere Schule zusammen: So zum Beispiel wie wir es schaffen können, mit dem verstärkten Einsatz von Tablets und anderen modernen Medien Papier und Energie (Kopierer etc.) einzusparen.

Wir freuen uns auf das nächste Klimabotschafter-Seminar 2019! 

Unsere Aktionsideen
Die HBS-Aktionsideen, die nach den Ferien in einer Präsentation vorgestellt werden

Manchmal werden auch die wichtigsten Dinge tatsächlich einmal vergessen oder besser: nicht zum richtigen Zeitpunkt in vollem Umfang gewürdigt. Daher hier nun als Nachtrag ein paar Fotos des arbeitsintensiven, erkenntnisreichen und trotzdem wie immer auch spaßigen Workshop Klimabotschafter 2017 an der Jugendakademie Walberberg!!

 

In diesem Schuljahr fand der erste „NW-Projekttag“ in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an der Heinrich-Böll-Sekundarschule statt. Frau Küsgens vom zdi-Schülerlabor der Hochschule führte spannende Versuche mit Schülern der Jahrgangsstufe 6 durch.

Manfred Hören vom Regionalforstamt Rhein-Sieg betreut die Station „Geräusche im Wald“.

 

Die Heinrich-Böll-Sekundarschule Bornheim-Merten führt mit dem Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft innerhalb des Projekts „Life+Projekt für Kottenforst und Ville“  das waldpädagogische Projekt „Eichenkampagne Markwart“ seit dem Jahr 2015 durch.

Wer bei dem Stichwort ‚Känguru-Wettbewerb’ an ein Rennen australischer Beuteltiere denkt, ist auf dem falschen Dampfer. Diese internationale Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Spaß am logischen Denken und am Kombinieren haben.

Das Ziel ist es, die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik durch interessante Aufgaben zu unterstützen und zu fördern. In diesem Jahr nahmen weltweit 60 Länder mit ca. sechs Millionen Teilnehmern teil.

Unterkategorien