Demnächst

HINWEIS: Aktuelles zur Schülerbeförderung


23.12. - 06.01. 2020

Weihnachtsferien

20.01.2020

Projekttag (Unterrichtsende um 13:30 Uhr)

31.01.

Zeugnisausgabe (Unterrichtsende 10:50 Uhr)

07.02.

Schülersprechtag (Individuelle Termine - Selbstlerntag)

11.02.

Klassenpflegschaft Stufe 5-7 (nach Bedarf)

12.02.

Klassenpflegschaft Stufe 8-10 (nach Bedarf)

20.02.

Weiberfastnacht (Unterrichtsende um 11:40 Uhr)

21.02.

beweglicher Ferientag

24.02.

Rosenmontag (kein Unterricht)

25.02.

beweglicher Ferientag

24.03

Open space (Start um 16:00 Uhr)

06.04.- 17.04.

Osterferien

Auf den folgenden Links finden Sie Elterninformationen zum VRS-Schülerticket sowie zu den neuen Fahrplänen.

Elterninformation der Stadt Bornheim

Stadtbahn Linie 633

Buslinie 745

Buslinie 753

Buslinie 817

Buslinie 818

 

 

Heinrich-Böll-Schule wird Gesamtschule 

Jetzt steht es fest: Wir werden Gesamtschule! 

105 Schüler/innen haben sich für das kommende Schuljahr angemeldet – damit haben wir die geforderte Anzahl erreicht! 

Wir freuen uns, für die aktuellen Neuntklässler ab dem Schuljahr 2021 / 2022 mit der ersten EF (Einführungsphase / Jahrgangsstufe 11) starten zu können. 

Die Umwandlung selber erfolgt zum 01. August 2020. 

Danke an alle jene Eltern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. 

Der sprichwörtliche ‚Blick über den Tellerrand’ ist sicher für jeden ein gut gemeinter Rat, um sich nicht in seinem Alltagstrott zu verfangen.

Dies nahm sich auch Kollegin Uta Bischoff zu Herzen und flog vergangene Woche in die kenianische Hauptstadt Nairobi, um sich dort den Unterricht anzuschauen und sich über Lehr- und Lernmethoden auszutauschen. Schwerpunkt der Reise war die Fortbildung des dortigen Lehrerkollegiums, insbesondere im Bereich des Matheunterrichts. 

Initiert wurde die Reise durch Frau Gührs vom Ginko-Institut Bonn (Dyskalkulie / Lerntherapie), die bereits seit ca. einem Jahr die kenianischen Kolleginnen und Kollegen in einem von ihr selbst entwickelten Mathe-Förderprogramm fortbildet. Frau Bischoff, seit Jahren mit dem Programm vertraut und außerdem als Moderatorin in der Schulentwicklung tätig, wurde gebeten, sie in dieser Arbeit zu unterstützen. 

Konkret hospitierten Frau Gührs und Frau Bischoff im Unterricht der kenianischen Lehrkräfte, führten Einzelförderungen und Diagnostik in Mathematik sowie auch komplette Mathe-Unterrichtsstunden durch. Am Nachmittag arbeiteten sie mit dem Kollegium und vermittelten verschiedene Aspekte zur Optimierung von Methoden und Inhalten im Unterricht. Nach 10 Tagen intensiver Fortbildung wurden die Moderatorinnen mit herzlichen Grüßen, Gesang und Dank in Shangilia verabschiedet.

Im Jahr 2012 eröffnete in Kenia das einheimische Projekt „Shangilia“(gegründet 1994) ein Kinderheim und eine Primary School, in der Kinder, die meist mehrere Jahre schwer vernachlässigt auf der Straße gelebt hatten, eine Schul- und Berufsausbildung erhalten. Seit einigen Jahren wird das Projekt auch durch den gemeinnützigen Verein „Shangilia Deutschland e.V.“ unterstützt, der sich unter anderem um einen interkulturellen Austausch zwischen deutschen Partnerschulen und den Kindern in Shangilia bemüht.

Für weitere Informationen zu „Shangilia Deutschland e.V.“ klicken Sie bitte hier.