Demnächst

Hier geht es zum neuen Zeitraster ab Schuljahr 2018/2019


Für SchülerInnen der Klasse 4:
Beratungstermine und Voranmeldungen können nun über das Sekretariat vereinbart werden (02227 91490)
Anmeldezeitraum 25.02. bis 22.03.2019


25.03.-12.04.

Praktikum Stufe 9

28.03.

Girl´s & Boy´s Day

09.04.| 16 - 19 UHR

Open Space

15.04. bis 26.04.

Osterferien

29.04. bis 03.05.

Praktikum Stufe 8

13.05. 

Elternsprechtag (14-18 Uhr)

15.05.

Elternsprechtag (14-18 Uhr)

16.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Deutsch'

21.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Englisch'

23.05.

Zentrale Prüfung Klasse 10 'Mathe'

23.05.

Schulkonferenz

30.05.

Feiertag

31.05.

beweglicher Feiertag

02.06-08.06

Klassenfahrten Stufe 9

03.06-07.06.

Klassenfahrten Stufe 7

10.06.

Feiertag

11.06.

Pfingstferien

12.06.

Busschule Stufe 5 (8 - 11.30 Uhr)

14.06.

ZP Notenbekanntgabe

17.06.-21.06.

Klassenfahrten Stufe 10

20.06.

Feiertag

21.06.

beweglicher Ferientag

26.06.

4. Projekttag

28.06.

Entlassung Stufe 10

03.07.

Zeugniskonferenz (ab 11.45 Uhr)

05.07.

Kulturabend (19.00 Uhr)

11.07.

Lehrerausflug (Unterrichtsende um 11.15 Uhr)

12.07.

Zeugnisse (Unterrichtsende um 10.40 Uhr)

15.07.-27.08

Sommerferien

28.08.19

1. Schultag

 

Unter diesem Motto stand die diesjährige Abschlussfeier der Jahrgangsstufe 10 der Heinrich-Böll-Sekundarschule Bornheim. 2012 gegründet entließ die HBS nun ihren ersten Abschlussjahrgang.

85 Abschlussschülerinnen und –schüler nahmen in der Aula der HBS stolz ihre Zeugnisse in Empfang. Insgesamt erreichten 61% der Schülerinnen und Schüler die Fachoberschulreife bzw. die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, 35 % erreichten einen Hauptschulabschluss und 4% einen Abschluss im Bildungsgang Lernen. Insgesamt erreichten 12 Schüler einen Notendurchschnitt zwischen 1,3 und 1,6.

Der kommissarische Schulleiter Christoph Kaletsch gratulierte allen Absolventen und wies noch einmal auf deren wichtige Rolle beim Aufbau ihrer Schule hin. Ebenso hob er auch das hohe Engagement der Elternschaft als auch der Klassenlehrerinnen und –lehrer hervor. Ohne gleichberechtigte konstruktive Zusammenarbeit wäre ein so toller Erfolg auch nicht möglich gewesen.