Demnächst

Hier geht es zum neuen Zeitraster ab Schuljahr 2018/2019


Die neuen Busfahrpläne


09.07.

Selbstlerntag

11.07.

Sport- und Spielefest

13.07.

Zeugnisse

16.07.-28.08

Sommerferien

29.08. - 8.00 UHR

1. Schultag Stufen 6 bis 10

30.08.

Begrüßung der neuen 5. Klassen

03.09. bis 07.09.

Zirkuswoche Stufe 5
(Aufführung 07.09.)

 

 

 

Das 1923 gegründete Jugendorchester Den Haag (Hofstads Jeugdorkest Den Haag) ist nicht nur das älteste Jugendorchester Europas, sondern es zählt sicherlich auch zu den renommiertesten. Bereits seit 2007 besteht eine Partnerschaft zwischen dem niederländischen Orchester und dem Wachtberger Jugendorchester, dessen langjähriger Leiter Hans Werner Meurer zugleich Musikpädagoge an der Heinrich Böll Sekundarschule ist. Auch damals wurde die Partnerschaft um die Kooperation mit der Bornheimer Schule erweitert, deren Schulband gemeinsam mit beiden Orchestern mehrere Konzerte bestritt.

Foto:HBS

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Moderatoren,

alle denen, die zum Gelingen unserer einmaligen Fortbildungstage unter dem Motto "HBS für alle - alle für die HBS. Kommt gestaltet unsere Schule mit" beigetragen haben, sei ein großer DANK ausgesprochen.

Einer der pädagogischen Schwerpunkte am Schulstandort Bornheim-Merten lag schon seit vielen Jahren im Bereich Musik. Die Schule verfügt dazu über eine recht gute Ausstattung an Instrumenten und technischem Equipement, mit dem wir sowohl Live-Veranstaltungen wie auch Studioaufnahmen in für Schulverhältnisse hochwertiger Qualität meistern können. Zudem initiieren die Musikfachlehrer immer wieder Kooperationen ein u.a. mit anderen Künstler und Ensembles (zuletzt Prag und Den Haag), vor allem aber mit der Bornheimer Musikschule. Aufgrund dieser erfolgreichen Kooperation erhalten Schülerinnen und Schüler unserer Schule in einem besonderen Rahmen Instrumentalunterricht (weitere INFOS dazu folgen noch).

Schulbands 

Derzeit üben im Haus fünf Schulbands und kleinere Ensembles aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Das Repertoire reicht dabei von aktuellen Songs bis zu internationalen Liedern, zum Teil durchaus auch ernsterer Art.

Wir werden Ihnen unsere Bands hier bald einmal vorstellen.

 

 

 

 

Allgemeine INFOS zum Fach

Seit 1987 wird das Fachangebot im Wahlpflichtunterricht an einer wachsenden Zahl von Gesamtschulen in NRW durch den Lernbereich Darstellen & Gestalten erweitert. Schulen können in eigener Entscheidung im Wahlpflichtbereich ab Klasse 6 diesen Lernbereich einführen (vgl. §19 Abs. 2 APO-S I).

Der Lernbereich Darstellen & Gestalten vermittelt Wege der Verbindung und Integration verschiedener künstlerisch-ästhetischer Ausdrucksformen. In seinen inhaltlichen und methodischen Schwerpunkten knüpft er dabei vor allem an die Fächer Sport, Deutsch, Kunst und Musik an. Verschiedene Ausdrucksformen der bildenden und darstellenden Kunst sowie der Musik und der Literatur, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler in diesen Fächern auseinandersetzen, werden im Lernbereich Darstellen & Gestalten aufgegriffen und zusammengeführt. Dementsprechend umfasst das Fachangebot bild-, musik-, sprach- und körperbezogene Aus-drucksformen, die einerseits in ihrer Gestaltung und Darstellung und andererseits in ihrer Verbindung miteinander zum Gegenstand des Lernens werden. Ziel des Unterrichts ist die Ausbildung von fantasievollen, kreativen und spielerischen Denk- und Handlungsstrukturen bei den Schülerinnen und Schülern.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Unterstützer,

 

nachdem engagierte Eltern in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der HBS bereits den Mensabetrieb (Mittagessen) und den Pausenverkauf erfolgreich in eigene Hände genommen haben, war nun die Zeit gekommen, durch die Gründung einer Schulgenossenschaft den nächsten Schritt zu tun. Dies gelang erfolgreich am 28.01.16. Insgesamt traten bereits jetzt 34 überzeugte Eltern und Lehrer der neuen Schulgenossenschaft Merten bei. In den Aufsichtsrat wurden Herr Gerbatsch, Herr Kübbeler, Herr Westphal und Herr Kaletsch gewählt. In den Vorstand wurden Frau Preuß, Frau Silvers und Herr Raack bestellt.