Clipboard


Projekt Klimabotschafter 2020
vom 1.04. bis 03.04
Der Workshop musste leider abgesagt werden!


Spendenaufruf für Shangilia-Projekt Kenia


Die Menukarte unseres Mensateams gibt es HIER zum Download (oder auch nur zum Anschauen)

HBS-Intern

ZDI - Netzwerk MINT






 

Demnächst

HINWEIS: Aktuelles zur Schülerbeförderung


23.04.

Start der Abschlussklassen

19.05.

Prüfungsarbeit Deutsch Kl. 10

(Untericht für Jg. 5-9 entfällt!)

26.05.

Prüfungsarbeit  Englisch Kl. 10

(Unterricht für Jg. 5-9 entfällt)

28.05.

Prüfungsarbeit Mathe Kl. 10

(Unterricht für Jg. 5-9 entfällt!)

08.06.

Workshop zum Schulneubau

(Unterricht von 13.20 - 14.50 Uhr entfällt!)

 

Liebe Eltern, Liebe Schüler/innen und Schüler,

da in dieser Woche die 10er ihre letzten Prüfungsarbeiten schreiben und danach keinen Unterricht mehr haben, können wir unser Unterrichtsangebot in kleinen Teilen ausbauen - insbesondere für die Stufe 9.

Sie erhalten daher über die Klassenlehrer/innen neue Stundenpläne - falls dies bis Mittwochnachmittag noch nicht passiert sein sollte, am besten nochmal nachfragen.

Der veränderte Stundenplan gilt ab Freitag, 29. Mai 2020.

Herzliche Grüße

Klaus Hannak

Dank der äußerst schnellen und unbürokratischen Unterstützung durch den Rotary Club Bornheim können wir ab sofort 17 Schüler/innen Notebooks zur Ausleihe zur Verfügung stellen. Wir versuchen auf diese Weise, zumindest für einen kleinen Teil unser Schülerschaft, die Schwierigkeiten ausgleichen zu können, die der "Online-Unterricht" mit sich bringt. 

Falls Sie ebenfalls zu den Familien gehören, denen derzeit ein eigene Anschaffung eines Notebooks nicht möglich erscheint, melden Sie sich bitte bei uns. Möglicherweise können wir nach den Sommerferien das Angebot an Notebooks noch (in geringem Umfang) ausweiten.

Außerdem lohnt sich vielleicht ein Antrag beim Kinderhilfswerk

Für heute gilt unser ganz herzlicher Dank dem Rotary-Club Bornheim - insbesondere dem Präsidenten, Herrn Benjamin Loosen.

Wegen Prüfungsarbeiten der Klasse 10 sowie anderer Gründe wird es ab nächster weitere Unterrichtsausfälle geben. Genaueres finden Sie hier! 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

nun haben wir drei Tage erste Erfahrungen sammeln können mit unserem Weg der erweiterten Schulöffnung. 

Insgesamt verliefen die Tage ruhig und ohne Komplikationen. 

Einige Dinge sind uns dennoch aufgefallen – andere wollen wir Ihnen noch ein wenig ausführlicher erklären: 

  • Die Schüler/innen geben sich wirklich große Mühe, die Abstandsregeln auf dem Flur und auf dem Schulhof einzuhalten. Wir merken aber auch, dass ihnen das schwer fällt. Daher werden wir Ihre Kinder immer wieder freundlich, aber nachdrücklich daran erinnern müssen. 

  • Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern noch einmal deutlich die Verpflichtung, auch an der Bushaltestelle den Abstand einzuhalten und möglichst eine Maske zu tragen. Wir führen dort Aufsicht, können aber natürlich nur noch begrenzt einwirken. 

  • Behalten Sie Ihre Kinder unbedingt zuhause, wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Kind sei krank. 

  • Informieren Sie die Schule umgehend, wenn es in ihrem Umfeld einen Corona-Verdachtsfall gibt. 

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder immer ihre Arbeitsmaterialien dabei haben. Verleihen oder gemeinsames Arbeiten im Buch ist nicht möglich. 

  • Schüler/innen, die erst nach dem ersten Block zum Unterricht kommen, gehen bitte NICHT in die Klasse, sondern zunächst auf den oberen Schulhof. 

  • Im Falle einer Regenpause müssen alle Schüler/innen in Ihrem Klassenraum bleiben und werden dort von den Lehrer/innen beaufsichtigt, die dort zuvor Unterricht hatten. 

  • Leider ist die Situation für die Schüler/innen aus Wesseling im Hinblick auf den Bustransport weiterhin ungünstig. Wir können Sie hier nur bitten, kreative Lösungen zu finden (Sammeltaxi oder Fahrrad nach Sechtem, Fahrgemeinschaft zur Schule o.ä.) – und uns im Einzelfall anzusprechen, wenn ihnen die Situation nicht mehr angemessen oder verantwortbar erscheint. 

  • In der so genannten „grüne Stunde“ sollen die Kinder an ihren Lernplänen oder sonstigen Aufgaben arbeiten. Es ist aber ebenso Raum für Gespräche, Klassenrat oder ähnliches. Hier geht es auch um das soziale Miteinander. 

  • Wir werden die Aufgaben, die wir Ihren Kindern über „teams“ zur Verfügung stellen, sicherlich in den nächsten Tagen reduzieren – wir werden gemeinsam herausfinden müssen, wie viele Aufgaben Ihre Kinder in der nun neuen Mischung aus Präsenzunterricht und „Homeschooling“ bewältigen können. 

Sprechen Sie weiterhin gerne die Klassenlehrer/innen Ihrer Kinder an, wenn Ihnen etwas unter den Nägeln brennt.  

Gemeinsam werden wir diese Phase so gut es geht zum Wohle Ihrer Kinder gestalten. 

Für das gesamte Schulteam 

Klaus Hannak 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

möglicherweise haben Sie es schon per Mail von den Klassenlehrer/innen Ihrer Kinder erfahren: Wir öffnen die Schule wieder ab Montag, 11. Mai 2020.

Folgende Leitlinien und Anliegen sind uns wichtig:

Jede/r Schüler/in soll die Möglichkeit haben, mehrfach in der Woche in die Schule zu kommen. So kann eine möglichst kontinuierliche Lernbegleitung gewährleistet werden, insbesondere aber auch soziales Miteinander und Beziehung wiederbelebt werden.

Die Vorschriften im Kontext Infektions- und Gesundheitsschutz sind uns wichtig, wir werden daher:

  • Die Klassen und Kurse halbieren und daher in (nahezu) allen Unterrichtssituationen die Abstandsregeln einhalten können.
  • Bestimmte Wege vorschreiben, die zu und von den Räumen führen.
  • Im Flur und auf dem – in zwei Bereiche geteilten -  Schulhof die Maske verpflichtend machen.
  • Auf Händewaschen achten.
  • Keinen Mensabetrieb ermöglichen können. Aber natürlich ist unser Team der Schulgenossenschaft mit dem Kiosk vor Ort und wird in gewohnter Weise belegte Brötchen anbieten.

Alle Schüler/innen erhalten maximal 8 Stunden Unterricht in den Hauptfächern. In den meisten Fällen verteilt auf drei Tage.

Es wird keine Veränderung des Busplanes geben – bedauerlicherweise kann das für einige Schüler/innen etwas unkomfortabel sein.

Sollten Sie aus gesundheitlichen Erwägungen Bedenken haben, Ihr Kind in die Schule zu schicken, sprechen Sie bitte zunächst die Klassenleitungen an.

Bitte betrachten Sie die Pläne als vorläufig – möglicherweise werden wir nachsteuern müssen.

Bitte erklären Sie Ihren Kindern, wie bedeutsam insbesondere die Abstandregel und das Händewaschen ist. Ein Infoplakat können Sie hier gemeinsam anschauen.

Es ist in dieser Ausnahmesituation nicht zu erwarten, dass von Beginn an alles reibungslos verläuft. Bitte haben wir miteinander Geduld und verzeihen vielleicht den ein oder anderen Fehler, der uns allen möglicherweise unterlaufen wird.

Insgesamt bin ich mir sicher: Das wird gut funktionieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

Für das gesamte Schulteam

Klaus Hannak