Demnächst

HINWEIS: Aktuelles zur Schülerbeförderung


11.09.

Klassenpflegschaft 8 - 10 (ab 19:00 Uhr)

12.09.

Klassenpflegschaft 5 - 7 (ab 19.00 Uhr)

03.10.

Feiertag

04. - 09.10.

Projektwoche

10.10.

Schulfest - Präsentation der Projektwoche

(kein Vormittagsunterricht, Anwesenheitspflicht am Nachmittag)

14. - 25.10.

Herbstferien

01.11.

Feiertag

04.11.

Selbstlerntag (Lehrerfortbildung)

05.11.

Selbstlerntag (Lehrerfortbildung)

09.11.

Tag der offenen Tür (9:00 - 13:00 Uhr)

20.11.

Elternsprechtag (14:00 - 18:00 Uhr)

Unterrichtsende um 11:40 Uhr

25.11.

Elternsprechtag (14:00 - 18:00 Uhr)

Unterrichtsende um 11:40 Uhr

23.12. - 06.01. 2020

Weihnachtsferien

 

Auf den folgenden Links finden Sie Elterninformationen zum VRS-Schülerticket sowie zu den neuen Fahrplänen.

Elterninformation der Stadt Bornheim

Stadtbahn Linie 633

Buslinie 745

Buslinie 753

Buslinie 817

Buslinie 818

 

 

Von Ute Wirtz

Eine Gruppe von Schülerinnen des Leseclubs der HBS aus der Stufe 6 und interessierte Schülerinnen der Stufe 9 bilden eine von 8 Jurys, die mit Unterstützung des Kulturamtes Bonn und dem Ulla Hahn Haus in Monheim am Rhein den angesehenen Jugendbuchpreis „Wi(e)derworte“ verleihen wird.

Zu einem ersten Kennenlerntreffen aller Jurygruppen trafen sich 90 Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren in Bad Godesberg. Vertreter des Kulturamtes sowie des Ulla Hahn Hauses leiteten die Veranstaltung, an der auch AutorInnen von Jugendbüchern teilnahmen, jedoch nur jene, die in diesem Jahr nicht im Wettbewerb sind.

Ziel ist, das beste Jugendbuch zu finden. Die Autorin oder der Autor, dessen Buch gewinnt, erhält seinen Preis und ein Preisgeld von 2000 Euro am 22.11.19 im Ulla Hahn Haus in Monheim am Rhein.

Die Schüler und Schülerinnen lernten bei Kaffee, Kuchen und verschiedenen Spielen die anderen Juryteilnehmer kennen. Die Jugendlichen kommen aus verschiedenen Schulformen, drei verschiedenen Städten und haben unterschiedliche Leseerfahrungen. Nicht in allen Schulen gibt es einen Leseclub.

Außerdem konnten alle TeilnehmerInnen in einer „Speed date“ Aktion innerhalb ihrer Jurygruppe die 20 ausgewählten Jugendbücher ansehen und mit Hilfe der Klappentexte erste Eindrücke hinsichtlich der Inhalte gewinnen. Zum Abschluss wurden gemeinsam Kriterien festgelegt, nach denen die Bücher bewertet werden sollen.

Vorher liegt aber noch viel Arbeit vor der Jury der HBS: Lesen, lesen und nochmal lesen, denn jedes Jurymitglied muss mindestens 10 Bücher bis August gelesen haben und bewerten können. Unter der Leitung von Frau Wirtz (Lehrerin/Leseclub) wird sich die Jury bis dahin oft treffen, um erste Bewertungen abzugeben und natürlich zum Büchertausch. Die ersten begeisterten Reaktionen der SchülerInnen auf die Bücher waren zum Beispiel: „Das da, ein Fantasy Buch, das nehm`ich mit!“ oder „Super, der Titel hört sich echt gut an. Das will ich lesen!“ Jil Nele und Jasmina aus der Stufe 6 fanden das Treffen in Bonn toll und spannend, und die gesamte Jury freut sich über die vielen neuen Bücher und die kommenden heißen Diskussionen der HBS Jury mit der großen Frage: Welches Buch ist das beste?

Welches Buch soll den deutschen Jugendbuchpreis „Wi(e)derworte“ erhalten?